Amtliche Bauabnahme des neuen Brunnens

Wir freuen uns mitteilen zu können, daß unser Tiefbrunnen (20m) nun behördlich abgenommen wurde und wir nun berechtigt sind unser Gießwasser (Brauchwasser) nun selbst unabhängig fördern zu dürfen.


(http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=8d486de5269949e7ecd82d7560e6feab)

Wir bedanken uns dafür bei der Wasserbehörde des Landes Berlin, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/umweltratgeber/de/spiu/wasserbehoerde.shtml).

Das Brunnenwasser haben wir selbstverständlich bereits untersuchen lassen. Dafür wurde uns das Labor der berliner Wasserbetriebe (BWB) empfohlen.

1. Ergebnis, Wasseranalyse, Tiefbrunnen (2017): http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=filest=eb6fb9fc92b98da44715a335e2d445aa(PDF)

Wir weisen hiermit nochmal ausdrücklich darauf hin, daß es sich bei dem Brunnenwasser NICHT um Trinkwasser handelt.

Eine Kopie des Auflagenbescheides zur Grundwasserförderung hängt in der Brunnenstube, am Brunnen, neben der Betriebsanleitung, aus.

Siehe auch: http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=15f9812a9c586b70daa5d9668fa9c016 (PDF)

23.2. Rodungsarbeiten rund um den Strommast

Wir weisen auf Folgendes hin:

An der Zobtener Straße 61, Ecke Fischerstraße 23, werden folgende Arbeiten vorgenommen:

„Mastdemontage 706 707
[…]
Beginn Rodung: Donnerstag, 23.02.2017 – 8.30 Uhr, Dauer: ca. 2 Arbeitstage
Der Zugang erfolgt ausschließlich durch temporäres Öffnen der straßenseitigen
Zaunanlage im Bereich des Flurstückes 80 des Kiezgarten Fischerstraße Berlin
Lichtenberg e.V. sowie taggleichem Verschluss nach Abschluss der Arbeiten“

Zuständig ist das Planungsbüro „Zweiplan UG“ (Zweiplan.net) als Subunternehmen für die „Stromnetz Berlin GmbH“ und Vattenfall.

Der Bereich wird von der zuständigen Baufirma abgesichert.
Geplant ist laut dem zuständigen Ingenieur den Strommast bis Ende des Jahres abzubauen. Das Gleiche wird wohl auch mit den anderen Masten auf der Strecke passieren. Arbeiten an der Allee vorne Nähe Nöldnerplatz haben auch schon angefangen.

Plenum 15.11.

Plenum, 15.11., 18Uhr, im Cafe (Infos siehe Verteiler).
Themen: Neuer Brunnen, alter Brunnen, Finanzen, Vandalismus, Jahresabschlußtreffen wann, wie, wo, neuer Plenumsturnus ab 2017, Jahresplanungstreffen im Januar, Neuigkeiten, Berichte, Feedback, nächste Termine u.v.m..

Terminkalender

Neue Fotos Herbst 2016


http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=ff911f6834dcc1dc285e4b90137cb063

http://owncloud.kiezgarten.de/index.php/apps/files_sharing/ajax/publicpreview.php?x=996&y=771&a=true&file=%252FBilder%252F2016P1170060.JPG&t=3f31756b3f801fd36b228d6b3847a954&scalingup=0
http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=3f31756b3f801fd36b228d6b3847a954


http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=055cc1d6eaf27a08e6c3a26d06580dbb


http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=27cf72aef9929ae0ad870c65d2e875ee


http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=b975645973e7ccf5ae4c59913b0b68d6

Für Mitglieder: http://owncloud.kiezgarten.de/index.php/apps/files/?dir=%2FBilder%2F2016

AG Biodiversität

Im Kiezgarten Fischerstraße wurde eine neue Arbeitsgruppe gegründet; die AG Biodiversität. Sie beschäftigt sich mit der ökologischen Artenvielfalt, Flora und Fauna, der Stadtnatur auf unserem Gelände und ist für neue Interessierte offen. Die AG möchte sich zunächst ein genaueres Bild von den hier vertretenen Arten machen, sich selbst frei weiterbilden und regelmäßige Workshops veranstalten. Dazu sind z.B. schon ausgewählte Sachliteratur vorhanden, eigene kleine Seminare in Planung und u.a. der gemeinsame Besuch von Vorlesungen, als Gasthörende an einer Uni angedacht.

Über ihre Termine informiert die AG Bio dann hier in unserem Onlineterminkalender.

Vogelzählung 2016

Unsere Vogelschau im Kiezgarten Fischerstraße in 2016 hat ergeben:

> Gelbspötter, mind. 1 Sänger
> Nachtigall, 3-5x Sänger
> Mönchgrasmücke, 1-3 Paare
> Dorngrasmücke, 1x Männchen
> Stare, viele
> Amsel, > 1 Paar
> Gartenrotschwanz, > 1 Paar
> Ringeltaube, >1 Paar brütend
> Haussperling (Spatzen), viele
> Turmfalke, über dem Gelände rüttelnd
> Graureiher, 1x überfliegend
> Elster, 2
> Nebelkrähe, ca.5 Ind.
> Zilpzalp, 2 Sänger
> Girlitz, 1 Ind.
> Grünfinken, >4
> Mauersegler, viele
> Blaumeisen, am Nistkasten
> Kohlmeisen, >2
> Zaunkönig
>
>
> Dazu kommen noch Beobachtungen von anderen Tagen:
>
> Klappergrasmücke
> Gartengrasmücke
> Türkentauben
> Sperber
> Habicht
> Mäusebussard
> Mehlschwalbe
> Rauchschwalbe
> Buntspecht
> Kolkrabe
> Eichelhäher
> Stieglitz (Distelfink)
> Singdrossel
> Schwanzmeise
> Silbermöwe
> Lachmöwe
> Neuntöter (gestern das erstemal :))
> Stockenten
> Stadttauben
> Rebhühner (laut P.)

Wir danken unserem Biologen und Ornithologen sehr herzlich für die Bestandsaufnahme.

Bilder April-Mai 2016

Eindrücke aus dem Kiezgarten Fischerstraße Berlin Lichtenberg Rummelsburg
vom April bis Mai 2016

Bildlink:
http://owncloud.kiezgarten.de/public.php?service=files&t=3e2321207dd4db6c354313b1f84c764f

Bilderordner:
http://owncloud.kiezgarten.de/index.php/apps/files/?dir=%2FBilder%2FMai2016
(Interner Zugang nur für Mitglieder des KGF)

Erster Spatenstich am neuen Gewächshaus

Wir bauen ein neues selbstbewässerndes, ökologisches, Gewächshaus u.a. aus Direktrecyclingmaterialien (sog. Upcycling usw.), wie z.B. alten Fenstern, in einer Art „Passivhausbauweise“ (ähnlich), z.B. mit Südausrichtung der Glasfensterfront, um z.B. die Wärmestrahlung der Sonne optimal ausnutzen zu können. Das ebenfalls lichtdurchlässige Dach wird nach Norden abgeschrägt/abgeflacht, wo das Regenwasser aufgefangen wird, welches später nach innen geleitet werden soll. Darüber hinaus soll das neue Gewächshaus weitestgehend barrierearm sein. D.h. es bekommt einen Rolligerechten Zugang/Zufahrt für Menschen mit Behinderung usw..
Gestern wurde der Bauplatz vorbereitet und es wurden die ersten Löcher für die Befestigungen ausgebuddelt.
Heute wird die Lage ausnivelliert.
In den nächsten Wochen geht es dann langsam weiter.
Termine nach Ankündigung. Siehe Emailverteiler.

Bakterienuntersuchung

Ergebnis der bakteriologischen / mikrobiellen Untersuchung:

Keine Fäkalkeime vorhanden.

Die Probe wurde aus ca. 7-8m Tiefe (Zwischenschichtenwasser, kein Grundwasser) entnommen.