Ausschreibung Kastenhochbeete Frühjahr 2015

Hallo,
im Kiezgarten Fischerstraße gibt es ab dem Frühjahr 2015 fünf Kastenhochbeete aus nachhaltigem, naturbelassenem Lärchenholz.
Diese sollen vorzugsweise an Menschen mit Einschränkungen/Handicap/Behinderung vergeben werden.
Hier könnt Ihr ein Beispiel-Modell solcher Beete sehen (Link).
Die Beete könnt Ihr nach Euren gärtnerischen Wünschen und Vorstellungen mit passenden Pflanzen gestalten. Wir helfen und beraten Euch dabei gerne.
Wenn Ihr im Kiezgarten Fischerstraße mitmachen möchtet und ein Kastenhochbeet, gerne auch zusammen mit anderen, bestellen (im Sinne von pflegen usw.) möchtet, dann meldet Euch einfach bei uns z.B. per Mail.
Wir laden Euch dann zu unserem Plenum/Treffen ein um alles weitere mit Euch zusammen zu besprechen.
Bis dann.
Viele Grüße aus dem Kiezgarten Fischerstraße

15.11.2014 Heckenpflanzen Pflanztermin, Obststräucher und Wildobst

Die neuen Heckenpflanzen von der Baumschule Späth Berlin kommen vorr. am Samstag, 15.11.2014, zwischen 12 und 13Uhr an.

Anschließend möchten wir gemeinsam pflanzen.

Außerdem werden daneben die Kastenhochbeete weiter aufgebaut, aufgeräumt, der Garten winterfest gemacht usw..

Es gibt also immer was zu tun.
Kommt vorbei

Selbstverständnis der AG Beete

Die AG Beete hat jetzt ebenfalls eine erste Selbstdarstellung erarbeitet:

AG Beete:

Verantwortung der AG Beete:
Es wird nach ökologischen Kriterien angebaut. Dies bedeutet Förderung des Natur-und Umweltschutzes, Verzicht auf Kunstdünger, Pestizide und Herbizide und Giftpflanzen auf den Beeten. (siehe Grundsätze unserer Satzung)

Die AG Ist zuständig für:

1. Vorbereitung / Planung der gesamten Beetfläche. Zur Zeit gibt es eine Einteilung in Einzel / Kleingruppenbeet- und Gemeinschaftsbeetfläche (Plenumsbeschluss) + behindertengerechte Hochbeete (neu)
2. Erarbeitung von Kriterien zur Vergabe von Beetflächen
3. Wegesystem zwischen den Beeten
4. Sitzecken
5. Brunnenbau
6. Kompost
7. Teilen der Ernte
8. Austausch über Erfahrungen

Aktuelle Diskussionen:
– Wann ist ein Beet ein Beet? 😉
– Wer ist nach diesem Jahr noch dabei?
– Mischkultur auf den Gemeinschaftsbeeten
– Pädagogische Beete für Kindergärten, Schulen, andere Einrichtungen…
– Kinderbeetflächen
– Umsetzung von Ideen wie Permakultur, wassersparende Massnahmen , traditionelle, alte Sorten, biologisches Saatgut,
Kräuterschnecke, Sonnenuhr nach Linne usw.
– Ausweitung der Beetflächen zwischen den Obstbäumen

Es gibt regelmäßige Treffen, meist samstags, um 16.00 Uhr, bei gutem Wetter im Garten, im Winter wird der Treffpunkt noch besprochen, meist alle 14 Tage, im Winter wird es weniger ein.
Ideen und Beschlüsse der AG werden, soweit es den Gesamtgarten betrifft, im Plenum vorgestellt und diskutiert.

Wichtig für neue Interessierte:
Aktuell gibt es vorerst keine weiteren Beete auf der Einzel / Kleingruppenbeetfläche zu vergeben. Neue Leute können sich z.B. auf der Gemeinschaftsbeetfläche einbringen. Außerdem können evt. einige Baumscheiben auf der Streuobstwiese bepflanzt bzw. Pflanzkisten aufgestellt werden. (wird zur Zeit diskutiert)
Beteiligung an gemeinsamen den Garten betreffenden Aktionen wie z.B. Brennnesseln rausziehen, Jauchen herstellen, Wege bauen, Wiese mähen…