Projekt Waste4Life und Einleuchtend e.V. legen los im Kiezgarten Fischerstraße

Das Studienprojekt einiger Studierender von der HTW Berlin Karlshorst und des Einleuchtend e.V. Berlin, für die Entwicklungshilfe, ist im Kiezgarten Fischerstraße, Berlin Lichtenberg Rummelsburg, gestartet.

Ihr konkretes Projekt bei uns auf dem Gelände:
Sie bauen einen kleinen alten einachsigen Bauwagen als Teeküche, Schutzraum vor Wind- und Wetter sowie Versammlungsraum aus direktrecycelten und wiederverwerteten Baustoffen aus bzw. neu auf. Welche Verwendung er dann nachher genau haben wird ist noch unbestimmt. Es geht hier in erster Linie darum zu zeigen, daß das auch mit vermeintlichen Abfällen, wie Verpackungsresten, der Verpackungs-Industrie, wie z.B. der Hersteller*innen von Getränkekartons u.a. Umverpackungen etc., sprich aus dem Müll der Wohlstandsgesellschaft gemacht werden kann.

Link zum Projekt: http://einleuchtend.org/projekte/energieautarker-bauwagen-waste4life/

Hier dazu nochmal das Portfolio der Studierendeninitiative Waste4Life und des Einleuchtend e.V. Berlin als PDF (portable document file)

Näheres zum Projekt und zum Einleuchtend e.V. als PDF Proposal (Link).

Außerdem sind die sehr engagierten Student*innen in der Entwicklungshilfe tätig.

http://einleuchtend.org/wp-content/uploads/2013/12/DSC08879-624x468.jpg

Links:
– Einleuchtend e.V.; http://einleuchtend.org/
– Waste4Life; http://wasteforlife.org/

Hinweis: 14.9. Weltfest am Boxhagener Platz + Abschied vom Weltladen

Der Weltladen – La Tienda (von der GSE) – am Boxhagener Platz, in Friedrichshain, muß wegen der Sanierungsmaßnahmen und einer drastischen drohenden Mieterhöhung über 100% sowie der Nichtverlängerung des Vertrages, schließen.
Der Weltladen La Tienda ist/war damit einer der bekanntesten und größten Weltläden bundesweit, an einer der prägnantesten und berühmtesten Plätze Berlins, mit einer bewegenden Geschichte.
http://www.gse-ev.de/pict/fenster_ente.jpg
Bei ihm gibt/gab es viele tolle Produkte aus dem fairen Handel und biologischer Erzeugung. Wie z.B. von der Gepa, der DWP, Cafe Libertad und El-Puente.
Insgesamt gibt es bekanntlich eine dramatische Entwicklung in allen innenstadtnahen Kiezen und darüber hinaus, seit Jahren, zu beobachten, die sog. Gentrifikation, Gentrifizierung genannt.
Vor der Stadtnatur wird dabei nicht haltgemacht,
Trotzdem ist es ein Grund zum Feiern, daß es einen so tollen Laden so lange gab. Kommt also alle zum Boxi und lasst uns einen schönen Tag mit hoffentlich nochmal sehr gutem Wetter zusammen haben.

+++

Links (URLs):
http://www.gse-ev.de/
http://www.weltladen-in-berlin.de/seite2.htm