Kennenlerntreffen am 9.10. und Plenum

Am 9.10. gibt es für neue Interessierte die Möglichkeit zum Kennenlernen und Vorstellen um 17:30Uhr.

Außerdem findet ein übergreifendes AG Treffen ab 17Uhr statt.

Anschließend ist wieder unser zweiwöchentliches Plenum im Kiezgarten um 18:30Uhr.

Sollte es in den Tagen davor Meldungen, sprich Wettervorhersagen, über sehr schlechtes Wetter bzw. Witterung, d.h. Hagel, Eisregen o.ä. geben, wird das Treffen verschoben und das Plenum in die Coppistraße 14 verlegt.
Wir melden uns dann nochmal bei Euch.

Bitte versteht, wenn wir nicht alle Mails und Anfragen sofort beantworten. Wir machen das hier alles rein ehrenamtlich und unentgeltlich und haben auch nur begrenzt Zeit uns allen Sachen zu widmen.
Danke.

Bis bald
Wir sehen uns im Garten

Weggekommene Sachen – wir bitten um Sachspenden

In der letzten Woche wurden folgende Sachen aus dem Kiezgarten gestohlen:

10x kleine Kisten mit verschiedenen Typen von Spax, mit
Kreuzschlitzkopf und Torxkopf, Schnellbau-Schrauben (je 150 bis 200
Stück), Edelstahlschrauben
+ 1x Black & Decker Flex, Winkelschleifer, Trennschleifer
+ 1x Bosch Bohrmaschine
+ 1x Handkreissäge rot
+ 1x Hitachi Akkuschrauber grün 9,6V + Akkus
+ 1x Akkuschrauber rot/schwarz 18V + Akkus
+ 2x Bolzenschneider alte gebrauchte
+ diverse Sprühdosen und Lackfarben
+ Ersatzteile für die Flex, wie verschiedene Trennscheibensätze u.ä.
+ 1x 50m Maßband
+ 1x Feilenset für Holz und Metall
+ 4x oder mehr Zangen, diverse, u.a. eine Wasserpumpenzange, eine Nagelzange, eine Kneifzange, ein kleiner Seitenschneider usw.
+ mehrere Schraubenschlüssel, Maulschlüssel
+ mehrere Bitsätze für die Akkuschrauber sowie Steckschlüsselaufsätze
+ 2x und mehr Gartenscheren, Rosenscheren
+ Axt, Beil
+ diverse Hämmer, Nägel etc.
u.v.m.

Das ist alles was wir fürs erste überblicken können.

Wir ziehen selbstverständlich die Konsequenzen daraus und werden dementsprechend unseren Umgang mit der Lage vor Ort verändern.
D.h. es werden ab sofort keine Werkzeuge außer ollestem Kram auf dem Gelände gelagert.
Das ist für unsere Organisationsweise ziemlich schlimm, denn es erschwert nun die Arbeit in dieser Aufbauphase zusätzlich und erfordert umso mehr Koordination und Absprachen.

Lasst uns also gemeinsam daran Arbeiten daß es in Zukunft besser wird.

Bis dann

Anzeige gegen unbekannt

Wir mussten gestern leider Anzeige gegen unbekannt erstatten, weil in unseren blauen Bauwagen eingebrochen wurde.
Das ist sehr ärgerlich.
Es ist sehr schade, daß es Menschen scheinbar nötig haben dort zu klauen wo es eigentlich nichts wirklich wertvolles zu holen gibt.
Uns sind die entwendeten Dinge aber sehr wichtig, denn wir brauchen sie zum Aufbau des Kiezgartenprojektes, z.B. für die möglichst barrierearme Infrastruktur wie die Wege und Kastenhochbeete u.v.m..
Die/der oder die Diebe sollten sich darum an die eigene Nase packen und uns am besten die Sachen ohne große Töne zurückgeben. Denn wie sieht die Welt aus in der alle allen alles wegnehmen? Das ist nicht mit der sozialen Idee gemeint für die wir hier stehen.
Es ist des Weiteren sehr schade, wenn dadurch einem sozialen Projekt, für die Menschen, in einem strukturschwachen Gebiet einer Metropole geschadet wird, das allen zugute kommen soll und welches sich gerade im Aufbau befindet. Das trägt nicht gerade zur Lust bei weiter an der guten Sache zu arbeiten.
Aber wir geben niemals auf und betonen noch einmal, daß wir das alles rein ehrenamtlich, unkommerziell und unentgeltlich machen.
Ansonsten sind wir natürlich sowieso immer auf Spenden und Förderungen angewiesen.
Danke dafür allen die uns ihr Vertrauen schenken und allen die mitmachen und uns damit darin bestärken weiter zu machen. Nur gemeinsam sind wir stark.
Ihr seid klasse!

Photos aus dem Kiezgarten im August 2014

Die Beete im August 2014

Die Bilder liegen in einer Dropbox.
Link (URL): https://www.dropbox.com/sh/fcvf302n6hblrw9/AAB7WIcoFGlzhgN_VIcmZ_TSa/Fotos%202014?dl=0

Wir danken dem Photographen Silvio Wendrich ganz herzlich für die tollen Aufnahmen.

Wenn Ihr die Photographien verwenden möchtet wendet Euch bitte direkt an den Inhaber der Rechte daran.
Kontakt: Silvio Wendrich, E-Mail: siwe (at) posteo (punkt) de

Wir verweisen dazu auch nochmal auf unseren Disclaimer, die Haftungshinweise, den Haftungsausschluß und das Impressum.

Textauszug:


Erklärung zum telemediengesetzlichen und rechtlichen Rahmen der Internetseiten des Kiezgartens Fischerstraße:

Gemäß § 28 BDSG widersprechen wir jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe unserer Daten.

[…]

Urheberschutz und Nutzung: Die UrheberInnen räumen Ihnen ganz konkret das Nutzungsrecht ein, sich eine private Kopie für persönliche Zwecke anzufertigen. Nicht berechtigt sind Sie dagegen, die Materialien zu verändern und /oder komerziell zu nutzen und weiter zu geben oder gar selbst zu veröffentlichen.

Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, liegen die UrheberInnenrechte für Texte und alle multimedialen Inhalte sowie Konzepte bei der SBI.

Die meisten Illustrationen und Audio- sowie Videodaten unterliegen den UrheberInnenrechten von uns oder den jeweiligen uns bekannten AutorInnen und können über unseren Kontakt angefragt werden.

[…]

Danke für den schönen Tag!

Danke an alle Besucher*innen des öffentlichen Eröffnungsfestes (13.9.2014), die Offiziellen wie Inoffiziellen sowie an die vielen Mithelfer*innen, die Puppenbühne, die Musiker*innen sowie unsere Freundinnen und Freunde und die vielen netten neuen Leute die wir kennenlernen durften, für diesen schönen gelungenen Tag, den wir uns und Ihr Euch, trotz des bescheidenen Wetters nicht habt nehmen lassen. So kann es gemeinsam gut weitergehen. Wir bauen auf Euch und eine gute Zusammenarbeit für die Zukunft.

(Hier kommen in Kürze noch ein paar Photos dazu. Danke dafür an die fleißigen Photograph*innen.)

Neue Information zur Adresse des Gartens

Laut Auskunft des Kontaktbereichsbeamten der örtlichen Polizeidienststelle (Polizei-Direktion 6 von Berlin, Abschnitt 64) vom 10.9.2014; Herrn Prengel, soll das Gelände – bei ihnen im Datensystem – wohl die Hausnummer 61 der Zobtener Straße haben.
Wir danken für die Information.

Die Adresse würde damit lauten:

Zobtener Str. 61
10317 Berlin
Lichtenberg

Google Maps gibt uns dabei aber leider etwas ganz anderes heraus und kommt dabei bei dem Gerüstbauunternehmen vorne am S- und Betriebsbahnhof Rummelsburg raus.

Vgl.: https://www.google.de/maps/place/Zobtener+Stra%C3%9Fe+61,+10317+Berlin/@52.4949892,13.495569,17z/data=!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x47a84edbe3ef0ec5:0x61bcc4fe85b1ea61

Openstreetmap dagegen gibt ein Gebäude weiter vorne, in der Fischerstraße, auf dem Gelände des Grünflächenamtes, bei der Kompostanlage der bezirklichen Grünflächenpflege an.

Vgl.: http://www.openstreetmap.org/node/3060867646#map=17/52.49714/13.49283

Das zeigt wohl wieder einmal, daß auf das Internet kein Verlaß ist.
Wer aber nun die richtigen und genauen Daten sowie Karten hat wissen wir leider immer noch nicht.
Wir bleiben aber dran und werden uns noch beim Grundbuchamt / Katasteramt usw. weiter erkundigen bzw. weiter nachforschen, da unsere bisherigen Nachforschungen leider auch noch keine eindeutige Klärung ergeben haben.

Bis dahin bleibt es also bei den „Eckdaten“. 😉

Siehe z.B. Karten und Links unter Anfahrt / Wegbeschreibung (http://kiezgarten.de/index.php/anfahrt/).


View Larger Map

Kinder im Kiezgarten

Hallo, liebe Eltern aus der Nachbarschaft!

Bitte beachtet / bitte beachten Sie:

Das Gelände ist kein freier Abenteuerspielplatz.
Der Zutritt ist nur für Mitglieder uneingeschränkt erlaubt.
Wir – als Träger und die Ini – übernehmen keine Aufsicht.
Eltern haben sich bei uns selbst um ihre Kinder zu kümmern oder selbst Netzwerke zu bilden in denen sie sich miteinander absprechen und die Kinderbetreuung organisieren, solange wir noch keine andere organisierte Form der Betreuung gebildet haben.

Insbesondere uns unbekannte Kinder. also fremde Kinder, d.h. von unbekannten Dritten, die wir und unsere Mitglieder nicht kennen, die sich aber manchmal auf dem Gelände ohne Aufsicht und ohne Einverständniserklärung der Eltern aufhalten bzw. die über den Zaun gestiegen sind, müssen wir leider – aus Sicherheitsgründen – wieder vom Gelände verweisen und werden den Kontakt zu ihren Eltern suchen.

D.h. wir geben den Kindern z.B. einen Zettel mit, auf dem unsere Daten stehen und auf dem wir darum bitten, daß die Eltern mit uns Kontakt aufnehmen möchten.

Was könnt Ihr / können Sie als Eltern tun?
Sprecht / sprechen Sie uns bitte an, rufen sie uns an, schreibt / schreiben Sie uns eine Email.
Wir laden Euch / Sie / die Eltern zu einem Treffen ein und klären sie auf. Sie als Eltern / die Eltern müssen uns eine Einverständniserklärung und einen Haftungsausschluß unterschreiben, daß sich Eure / Ihre Kinder auf dem Gelände aufhalten dürfen usw..
Außerdem brauchen wir, zur Sicherheit, ihre Daten, d.h. Name, Anschrift und Telefonnumern, damit wir sie erreichen können, wenn etwas mit den Kindern ist.
Nur die Kinder der Eltern die zu einem Treffen gekommen sind und deren Eltern die Erklärungen alle unterschrieben haben dürfen auf das Gelände.

Das gilt natürlich nicht für die Kinder von Mitgliedern oder deren anwesenden Freunden und Bekannten sowie kurzzeitigen Besuchenden.

Am Schönsten wäre es aber, wenn Ihr / Sie lust habt bei uns mitzumachen.
Dann kommt doch einfach mal zu einem Kennenlerntreffen vorbei und wir können Euch / Ihnen erklären wie das hier so bei uns läuft.

Die Termine dazu stehen hier im Kalender.

Von verschiedenen Mitgliedern im Projekt ist z.B. schon angedacht eine Elterngruppe und ein Elterntreffen sowie Elterncafe im Kiezgarten zu gründen. Außerdem planen mehrere Mitglieder schon weitere Kinder- und Jugendbetreuungsmöglichkeiten im Kiezgarten für die Zukunft.
Des Weiteren sind zahlreiche Mitglieder bereits in der sozialen Arbeit, wie der Kinder- und Jugendarbeit, u.a. als PädagogInnen, tätig.

Danke für Eure / Ihre Aufmerksamkeit.

Bis bald

Wir sehen uns im Garten