Große Wasseruntersuchung

Mit der großen Wasseranalyse 2017 wollen wir uns einen umfassenden Überblick über die Werte unseres Brunnenwassers (Grundwasser) verschaffen.

Das kostet nicht wenig, rund 431 Euro (brutto), die wir leider nicht gefördert bekommen.

Darum freuen wir uns natürlich sehr über alle Eure Spenden die in diesem Jahr schon dazugekommen sind.
Ein herzliches Dankeschön darum an alle die uns bisher unterstützt haben und auch weiterhin mithelfen und unterstützen, damit unser gemeinsamer Kiezgarten, unser wortwörtliches Urban-Gardening-Projekt noch besser und schöner wird.  Zum Ergebnis der Untersuchung

Wasseranalyse 2016-2017

In einem Monat steht unsere nächste Wasseruntersuchung des Brunnenwassers an.
Die Ergebnisse der Analyse vom Jahreswechsel 2016/17 sind in der Owncloud dokumentiert und auf Nachfrage einsehbar.

Und wir weisen noch einmal darauf hin, daß wir auf dem Gelände bislang KEIN TRINKWASSER haben.
Alles Wasser was dort langsam mithilfe einer kleinen Solaranlage gefördert wird, ist nur Gießwasser, für die Pflanzen, d.h. Brauchwasser, welches sofort nach dem Einsatz wieder versickert.

Bei der nächsten Wasseruntersuchung im Oktober 2017 werden wir eine genauere Analyse nach Schwermetallen beim Labor der BWB in Auftrag geben.
Bakterien machen uns wegen der geringen Wassertemperatur und wegen der guten Werte keine Sorgen.

Allgemeiner Spendenaufruf Kiezgarten Fischerstraße

Der Kiezgarten braucht zusätzliche Spenden für die Refinanzierung seines neuen Solar-Brunnens (2017).

Bitte spende jetzt und sichere damit die Ernte. 🙂
http://kiezgarten.de/index.php/spenden/

✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿

Aufruftext:

Liebe Stadtnaturfreund*innen,

der Kiezgarten Fischerstraße in Berlin-Lichtenberg ist eine grüne Oase inmitten der lauten grauen Betonstadt. Er bietet inklusiv, u.a. z.B. Eltern mit Kindern, Erholung und die Möglichkeit die Schönheit der Natur direkt um die Ecke zu entdecken. Neben Entspannung und Bildung bietet der Ort den vielen Beteiligten die Möglichkeit Obst und Gemüse anzupflanzen. Damit auch in diesem Jahr eine erfolgreiche Ernte gesichert ist, benötigen haben wir einen neuen Solar-Brunnen.

Trotz aller Finanzierungskonzepte brauchen wir weitere freie Spenden für den funktionierenden Brunnen.

Mit Deiner Spende können wir die Vielfalt in der Stadt erhalten.
Bitte spende jetzt auf http://kiezgarten.de/index.php/spenden/

Du bist selbstverständlich herzlich zu unserem jährlichen Sommerfest eingeladen und kannst Dich Vorort vom Nutzen Deiner Spende/n überzeugen.

Vielen Dank und viele Grüße
die Kiezgärtner*innen an der Fischerstraße Ecke Zobtener Straße

======================================
KiezGarten Fischerstraße – KGF

Trägerverein:
Verein für SozialÖkologische Entwicklung e.V.

Bankverbindung:
bei der UmweltBank
Kontonummer: 2168944
BLZ: 76035000
IBAN: DE94760350000002168944
BIC: UMWEDE7NXXX
Verwendungszweck: Spende
Betreff: Kiezgarten Fischerstraße (KGF)

✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿

Details zum Projekt:

Der Kiezgarten Fischerstraße ist ein “Urban-Gardening”-Projekt in Berlin Lichtenberg Rummelsburg. Entstanden ist das Projekt u.a. aus dem Bedürfnis heraus, unsere Stadt zusammen mit anderen Menschen aktiv selbst zu gestalten und einen Kiezgarten für alle zu schaffen, die darin partizipieren wollen.
Was gibt es im KiezGarten?

Eine Wiese zum Treffen, Erholen und Entspannen
Eine Wildwiese für die Biodiversität
Eine Streuobstwiese
Gemeinschaftsbeete und Themenbeete zum Mitmachen
Bienen in naturgemäßen Beuten und naturnaher Umgebung
Einen Versammlungsplatz für Workshops und Treffen
Einen Platz zum Bauen, für Holzarbeiten
Nisthilfen für Wildbienen und Vögel
Viele, in der Stadt seltene, Vogelarten
u.v.m.

Ein Ziel von uns ist es z.B. einen möglichst offenen und freien Ort sozialer Interaktion zu schaffen an dem sich alle Beteiligten nach ihren Interessen und Möglichkeiten einbringen können. Alle sind herzlich willkommen und wir wollen gemeinsam daran arbeiten den Garten für möglichst viele zugänglich zu machen.

E-Mail: “ kontakt (_ät_) kiezgarten (_Punkt_) de “


http://imgur.com/a/LuaHy

———————————————————–

Sonntag, 19.3., AG Beete, Frühlings-Aktionstag

Liebe Leute,

am Sonntag, 19.03. lädt die AG Beete zum gemeinschaftlichen Arbeitseinsatz ein, um die Gemeinschaftsbeetfläche fertig zu machen und den Weg für die Aussaat zu ebnen ;-).
Außerdem sollen die Schilder für die Markierung der Beetflächen der Gemeinschaftsbeetfläche gebaut werden und die Wege frei geschnitten/geebnet werden.

Bitte bringt mit:
– Hammer
– Akuschrauber
– Arbeitshandschuhe
– Heckenschere/Baumschere
– über Tee, Kaffee, Kuchen und Kekse oder Sonstiges für das leibliche Wohl freuen sich alle! 🙂

Viele Grüße

19.3. Frühlings-Aktionstag im Kiezgarten Fischerstraße

Am 19.3.2017 machen wir, ab mittags, einen gemeinsamen Frühjahrs(Putz)-Aktionstag im Kiezgarten Fischerstraße (KGF).

Wir wollen an diesem Tag u.a.: Zusammen den Garten begehen, miteinander offene Baustellen, alte und neue und Projekte begutachten, die Bereiche der Arbeitsgruppen (AG) besichtigen, Gefahrstellen absichern, aufräumen, Müll entsorgen, teetrinken, informellen Austausch pflegen, sich miteinander besprechen, besser kennenlernen u.v.m…

Termine

06.3. AG Bio tagsüber aktiv im Garten
11.3. 13Uhr AG Beete Treffen, 14Uhr Plenum
25.3. 13Uhr Info Rundgang, 14Uhr Plenum
08.4. 14Uhr Plenum, 20Uhr Soliparty
22.4. 13Uhr Info Rundgang, 14Uhr Plenum
06.5. 14Uhr Plenum
27.5. 14Uhr Plenum

Amtliche Bauabnahme des neuen Brunnens

Wir freuen uns mitteilen zu können, daß unser Tiefbrunnen (20m) nun behördlich abgenommen wurde und wir nun berechtigt sind unser Gießwasser (Brauchwasser) nun selbst unabhängig fördern zu dürfen.

Wir bedanken uns dafür bei der Wasserbehörde des Landes Berlin, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/umweltratgeber/de/spiu/wasserbehoerde.shtml).

Das Brunnenwasser haben wir selbstverständlich bereits untersuchen lassen. Dafür wurde uns das Labor der berliner Wasserbetriebe (BWB) empfohlen.

Ergebnis, Wasseranalyse, Tiefbrunnen (2017) in der Owncloud

Wir weisen hiermit nochmal ausdrücklich darauf hin, daß es sich bei dem Brunnenwasser NICHT um Trinkwasser handelt.