Mitmachen

Wie kann ich mitmachen?

Der Kiezgarten Fischerstraße soll ein möglichst freier Ort sein, an dem sich alle Beteiligten nach ihren Interessen und Möglichkeiten engagieren können. Es ist ein Projekt im ständigen Wandel und offen für neue Ideen und für Leute, die sich gemeinsam für das Projekt einsetzen wollen. Deshalb freut es uns, wenn Du Dich daran beteiligen möchtest.

Aktiv sein und mitmachen kannst Du bei uns auf vielfältige Art und Weise.

Was bedeutet das konkret?

Du kannst im Kiezgarten  :

  • am Aufbau der möglichst barrierearmen Anlagen und Infrastruktur mitwirken
  • verschiedene Patenschaften übernehmen, z.B. für ein Beet, einen Obstbaum, Strauch oder eine allgemeine Pflegepatenschaft für das Gelände, sei es nun finanziell oder durch praktische Unterstützung
  • Dich allgemein beim Anbau und der Pflege der Beete, sowie der Gestaltung des Geländes beteilgen
  • einen Workshop geben, z.B. zur Umweltbildung, naturschutzfachlichen oder emanzipatorischen Themen, wie Inklusion
  • oder Dich anderweitig einbringen.

Wie funktioniert die Aufnahme?

  • Du liest unser Konzept .
  • Du besuchst ein Kennenlerntreffen
  • Du stellst Dich auf dem Plenum vor
  • Du erkennst unsere Mitmachbedingungen (PDF) an.

Die Termine für die Kennenlerntreffen und Plena findest Du im Terminkalender auf dieser Homepage.

Die Mitmachbedingungen bringst Du  am besten zum Plenum mit. Alternativ kannst Du die ausgefüllten und unterschriebenen Mitmachbedingungen auch :

      1. Einscannen und mailen: mitmachen (at) kiezgarten (punkt) de
      2. An das Postfach schicken. Dann dauert das Aufnahmeverfahren etwas länger: Gemeinnütziger Verein für Sozial Ökologische Entwicklung e.V. (VfSOE) Berlin, Postfach 350553, 10247 Berlin

     

  1. Du bist aufgenommen, wenn Dein Antrag von uns bearbeitet wurde. Du wirst dann auch in den E-Mail-Verteiler aufgenommen.

Was erwarten wir von Dir?

Die erste Bedingung zum Mitmachen ist genau das Mitmachen, d.h. die Beteiligung in der Gemeinschaft am Aufbau, Ausbau, Pflege und Erhaltung der Anlagen sowie der Infrastruktur.

Wir suchen Menschen, die unsere Zwecke und Ziele unterstützen und die sich aktiv am Projekt beteiligen wollen, z.B. in den Arbeitsgruppen: AG Bauen, AG Bienen, AG Inklusion, AG Teich, AG Solar, AG Kompost, AG Pädagogik, AG Finanzen, AG Struktur u.v.m.

Der Kiezgarten Fischerstraße soll ein möglichst freier Ort für alle Beteiligten sein. Daher ist es um so wichtiger, dass bestimmte grundlegende Regeln existieren, die von jeder mitmachenden Person akzeptiert werden.

Was benötigen wir von Dir?

Wir benötigen Deine Kontaktdaten, für den Fall, dass mal was sein sollte, was wir nicht bzw. nur im Guten hoffen.

Zudem benötigen wir einen solidarischen Unkostenbeitrag zum Erhalt des Gartenprojekts. Das ist eine – monatlich oder jährlich zu zahlende – Geldspende an den gemeinnützigen TrägerInnenverein, die wir zur Finanzierung, z.B. für Unterhalt und Versicherungskosten brauchen.

Da wir uns als solidarisch mit allen zeigen wollen, die gerade nicht über ausreichend finanzielle Möglichkeiten verfügen, ist die Höhe des Beitrages selbst bestimmbar, soll aber mindestens ein/zwei Euro – als freiwillige monatliche Spende – betragen (also z.B. mindestens 12 bzw. 24,-EUR im Jahr).

Du bist interessiert?

Dann besuch einfach ein Kennenlerntreffen und unser Plenum!

Auf bald im Garten!

Du interessierst Dich für die Vereinsarbeit und z.B. eine aktive Mitgliedschaft oder für eine Fördermitgliedschaft in unserem Träger-Verein?
Dann besuche bitte dessen eigene Website und melde Dich dort: https://vfsoe.org.
Ehrlich engagierte Menschen sind dort ebenso immer herzlich willkommen.